HAUSER setzt auf kreative Köpfe

Im Rahmen des Designwettbewerbs „Kühlmöbel der Zukunft“ suchte HAUSER neue und spannende Designs für Kühlmöbel an österreichischen Schulen, Universitäten und Fachhochschulen.

Unter allen Einsendungen der Schüler und Studenten wurden am 4. Juli 2013 besten Ideen prämiert. CEO Thomas Loibl hieß die Teilnehmer im Ars Electronica Center in Linz willkommen und überreichte die Preise.

„Wir freuen uns über das große Interesse an neuen Kühltechnik-Entwicklungen. Wir möchten mit diesem Wettbewerb aufzeigen, dass es wichtig ist, junge Leute in ihrer Arbeit zu unterstützen, und wir versuchen diese Ideen aktiv in unseren Entwicklungen für Kühlmöbel umzusetzen“, weiß Vera Wöss, Produktmanagerin von HAUSER.

Bis Ende April konnten Schüler und Studenten aus ganz Österreich ihrer Kreativität zur Entwicklung von Kühlmöbel der Zukunft freien Lauf lassen und ihre Design-Idee bei HAUSER einreichen. Per Homepage sowie mit Flyern und Plakaten an den Schulen und Studieneinrichtungen wurde für den Wettbewerb geworben.
Nach Ablauf der Abgabefrist beurteilte eine interne Jury von HAUSER alle Projekte und ermittelte die Gewinner. Den ersten und zweiten Platz belegten zwei Studenten der FH Wels.

Peter Pölzleitner gewann mit seiner Idee eines energiesparenden Tiefkühl-Iglus.     
Platz zwei belegte Daniel Scherhammer. Mit seiner Idee des Smart Cold Store - ein Kühlmöbel, das aus mehreren kleinen Kühleinheiten besteht - konnte er die Jury beeindrucken.    
Die dritte prämierte Innovation stammt von Martin Heßler von der FH Hagenberg. Er entwickelte unter dem Namen „Eiszeit“ einen Kühlschrank in Form eines Eisblocks.
Julia Aichberger, Klaus Allerstorfer und Liudmyla Anzenberger erhielten für ihre Entwürfe jeweils Zusatzpreise.

Thomas Loibl bedankte sich im Namen von HAUSER bei allen Teilnehmern sehr herzlich für das Engagement und die kreativen Ideen.

(v.l.n.r.) - Vera Wöss (HAUSER), CEO Thomas Loibl (HAUSER), Julia Aichberger, Liudmyla Anzenberger, Martin Heßler, Klaus Allerstorfer, Daniel Scherhammer, Peter Pölzleitner